Vorausschauende Analytik initiiert die komplette Wertschöpfung

Vorausschauende Analytik klassifiziert Menschen in gesundheitliche Risiko-Kategorien und unterstützt die Entscheidung einer effizienten Lösung für ärztliche sowie nicht-ärztliche Behandlungs- und Managementmethoden. Zur konkreten Umsetzung werden verschiedene Screening-Lösungen, vom digitalen Schnelltest zur Sensibilisierung und Motivation der Menschen (Empowerment) bis hin zum Gesundheits-Check-up-Upgrade, angeboten.

iMac-Mockup_CTweb

Digitaler Schnelltest (digital)

Risikoadjustiertes Screening und innovativer BGM Einstieg „Kennen Sie Ihr Herzalter?“ – der Schnelltest

Das webbasierte Angebot „Kennen Sie Ihr Herzalter?“ an MitarbeiterInnen im Unternehmen gibt Auskunft über die Herzgesundheit und das Arbeitsausfallrisiko. Mit einem einfachen Schnelltest am Computer auf Grundlage weniger Fragen kann das Herzalter anonym analysiert werden. Das Ziel ist eine niedrigschwellige digitale Sensibilisierung der MitarbeiterInnen für BGM und die Identifizierung von MitarbeiterInnen mit höchstem Herz- und Schlaganfall-Risiko.
In der Regel nehmen 20 % bis 40 % der Belegschaft das Angebot „Kennen Sie Ihr Herzalter?“ wahr.

mini-shutterstock_676258675

Gesundheits-Check (vor Ort)

Risikoadjustiertes Screening und innovativer BGM Einstieg „Kennen Sie Ihr Herzalter?“ – der Gesundheits-Check

Bei der Gesundheitsaufklärung, -beratung und -bildung spielen digitale Kommunikationstechnologien und der Service in einer Apotheke eine immer größere Rolle. Werden diese entsprechend der Zielgruppe und der jeweiligen präventiven Intention eingesetzt, können sie helfen, die Prävention und Gesundheitsförderung effizient und effektiv zu optimieren. MitarbeiterInnen werden durch eine qualifizierte Beratung und den Gesundheits-Check sensibilisiert und motiviert, an BGM/BGF-Maßnahmen des Unternehmens teilzunehmen. Mit einem Gesundheitstest auf Grundlage weniger Fragen, einem Labortest und der Blutdruckmessung, kann das Herzalter anonym analysiert werden. Die Dienstleistung ist in der Regel an die Apotheke abgetreten.
In der Regel nehmen 20 % bis 40 % der Belegschaft das Angebot „Kennen Sie Ihr Herzalter?“ wahr.

mini-Agedio_Apotheke_6

Gesundheits-Check-up-Upgrade

Gesundheits-Check-up-Upgrade „Kennen Sie Ihr Gefäßalter?“ – Einbindung in Gesundheitstag

Mit der innovativen Messtechnik „Blutdruck- und Gefäßalter-Bestimmung in Einem“ werden MitarbeiterInnen für nachhaltige BGM-Maßnahmen, Bonusprogramme und gesundheitsfördernde Interventionen begeistert und zur Teilnahme motiviert. Im Vordergrund stehen die Identifizierung und Reklassifizierung von MitarbeiterInnen mit niedrigem, mittlerem und hohem Herz- und Schlaganfall-Risiko. Ferner werden die Therapieziele und Ergebnisse bei MitarbeiterInnen, die Herz-Kreislauf-Medikamente einnehmen, überprüft. Die Gefäßalter-Bestimmung wird auf Basis der Pulswellenanalyse mittels Blutdruck-Oberarm-Messung innerhalb von drei bis fünf Minuten durchgeführt. In der Regel wird die Gefäßaltermessung mit iPad, Drucker und Messgerät am Ort des Gesundheitstages durchgeführt.

Das Angebot der Gefäßaltermessung initiiert eine hohe emotionale Wahrnehmung und motiviert in der Regel mehr als 30 % zur Teilnahme. 91 % der Teilnehmer mit einem hohen Gefäßalter ersuchen Handlungsempfehlungen und nehmen bestehende BGM-/BGF-Maßnahmen oder Gesundheitsprogramme gerne wahr.
Sind Sie interessiert? Wir beraten Sie gerne.

Agedio_Apotheke_11

Coach für Gefäßaltermessungen an Gesundheitstagen

Kennenlernen des Angebots und Testanwendungen

Ein Mitarbeiter der CAREtower führt im Auftrag die Gefäßalter-Messungen durch und interpretiert die individuellen Ergebnisse der Teilnehmer. Sie erhalten eine professionelle Umsetzung der Präventionsmaßnahme „Kennen Sie Ihr Gefäßalter?“ innerhalb Ihres Gesundheitstages.

mini-shutterstock_439214011

Training

Training für Mitarbeiter des Auftraggebers – Gefäßalter-Messungen für Gesundheitstage

Im Vordergrund dieses Moduls steht das Erlernen der Gerätetechnologie sowie einer optimalen, dem jeweiligen Unternehmen angepassten, Kommunikationsstrategie.
Trotz der epidemiologischen Bedeutung der Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Ereignisse – aus der Sicht von Mitarbeitern gesehen – relativ selten.

Um Personengruppen ohne Gefäßerkrankung oder Metabolischem Syndrom mit einer überdurchschnittlichen Ereigniswahrscheinlichkeit zu identifizieren, ist deshalb eine Risikostratifizierung und ein Screening notwendig.
Die Basis der Gefäßaltermessung beruht auf der Feststellung der Gefäßsteifigkeit, die in ihrer Prädiktion von Herz-Kreislauf-Ereignissen anderen Risikofaktoren signifikant überlegen ist. Mit einem Training der Mitarbeiter wird die theoretische und praktische Grundlage für effektive Primär- und Sekundär-Prävention geschaffen.
Mitarbeiter des Auftraggebers erlernen, das System der Gefäßaltermessung als BGM-/BGF-Maßnahme eigenständig und zielorientiert auf Gesundheitstagen zu präsentieren und Messungen inkl. Interpretationen durchzuführen.